Es werden alle 12 Ergebnisse angezeigt

Wo Strom ist, lauern auch immer Gefahren  –  Das sieht auch das Gesetz so!

Ohne Strom geht heute nichts, obwohl in den Betrieben der Umgang mit elektrischen Geräten gesetzlich bis ins Detail geregelt ist, bleibt die Zahl der Stromunfälle seit Jahren konstant. Der Arbeitsschutz erzwingt daher die Erstellung  einer sogenannten Gefährdungsbeurteilung. Durch eine solche Beurteilung werden im Vorfeld Gefährdungen ermittelt, denen durch entsprechende Maßnahmen im Nachgang zu begegnen ist.
Neuerdings betroffen sind die betrieblich genutzten Küchengeräte eines Unternehmens. Nicht selten wird im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung, die geliebte Kaffemaschine des Betriebes ganz genau unter die Lupe genommen.

Verordnung über die Verhütung von Bränden VVB

Eine feuerfeste Unterlage FireMat ist wohl der einfachste Weg, sich den Anordnungen des Arbeitsschutzes zu beugen und die gesetzlichen Auflagen zu erfüllen. Die FireMat Unterlage ist bis zu 300°C dauerhitzebeständig und sorgt für die Einhaltung eines gesetzlich einwandfreien Umgangs mit elektronischen Geräten.

Sortieren nach