Feuerfeste Unterlagen in Behörden

In Unternehmen und Institutionen gelten besondere Brandschutzvorschriften, inbesondere auch, um die dort tätigen Mitarbeiter nicht unnötig zu gefährden. Dabei wird heute in vielen Behörden (aber auch Unternehmen) eine ganz einfache Brandschutzvorschrift übersehen, die oft zu fatalen Folgen führen kann: Feuerfeste Unterlagen in Behörden sind Pflicht und ein wichtiger Aspekt bei der Verhütung von Bränden.

Dies ist insbesondere für Führungskräfte eine wichtige Information. Sollten Sie im Büroumfeld nicht über feuerfeste Unterlagen für Ihre Elektrogeräte verfügen, so können im Brandfall schnell schwere Haftungsrisiken entstehen.

Feuerfeste Unterlagen in Behörden: Darum sollten Sie für sie Pflicht sein

Bei der Lektüre der geltenden Brandschutzvorschriften werden Sie schnell feststellen, dass ortsveränderliche Elektrogeräte immer auf eine feuerfeste Unterlage zu stellen sind (außerdem ist ein ausreichender Abstand von brennbaren Gegenständen zu gewährleisten). Solche Feuerfeste Unterlagen sollten Sie daher beschaffen, insbesondere (aber nicht nur) für die Büroküchen, da dort durch defekte Kaffeemaschinen, Wasserkocher und ähnliches leicht Brände entstehen können.

Zertifizierte Produkte für feuerfeste Unterlagen in einer Behörde

Die hier von uns angebotene Firemat ist eine hervorragende Lösung, um den Brandschutzvorschriften nachzukommen. Schauen Sie sich beispielsweise unsere Firemat in der Black-Edition 46 x 46 cm). Dieses Produkt entspricht den Vorschriften und ist vom TÜV zertifiziert:

Zur Firemat Black Edition (46×46 cm)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.