Feuerfestes Material für den Brandschutz im Büro

Brandschutz ist im Büro eine wichtige Aufgabe. Es geht dabei um den Schutz des Lebens der Beschäftigen und so sollte dieses Thema eine besondere Priorität in allen Institutionen geniessen. Dabei ist häufig zu beobachten, dass oft sehr komplexe und auch teure Brandschutzmaßnahmen beachtet und umgesetzt werden, während andererseits sehr wichtige und einfache (wie auch vergleichsweise preiswerte) Maßnahmen – wie z.B. feuerfestes Material für Brandschutzunterlagen zu nutzen – schlichtweg vergessen werden.

Dazu gehört zum Beispiel der Einsatz von Feuerfesten Unterlagen für Elektrogeräte im Büro. Diese sind nicht nur ein vorgeschriebenes, sondern auch effektives und preiswertes Mittel zur Verbesserung des Brandschutzes im Büro.

Solche feuerbeständigen Unterlagen müssen aus einem geeigneten feuerfesten Material gefertigt sein. Welche Eigenschaften aber sollt nun ein solches Material haben?

Feuerfestes Material: Achten Sie auf diese Eigenschaften

Feuerfestes Material sollte mindestens die Zusatzbezeichnung B1 tragen, denn nur dann gilt es nach den deutschen DIN-Normen als schwer entflammbarer Stoff. Besser noch wäre es, wenn der Stoff die Bezeichnung „Nicht brennbar“ trägt.

Besonders Aramidfasern eignen sich für den Einsatz als Feuerfeste Unterlagen. Sie sind unter anderem auch in der Raumfahrt und bei Autorennen im Einsatz, denn hier sollen Sie den Schutz bei Feuer gewährleisten.

Unsere Firemat ist ebenfalls aus Aramidfasern hergestellt. Wenn Sie mehr über die besonderen Eigenschaften von feuerfesten Aramidfasern wissen wollen oder unsere feuerfeste Unterlage Firemat für Ihr Büro kaufen wollen, so freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.